Kollektive Betriebspension: Garantierte Rente für alle

Mit der Kollektiven Betriebspension von Raiffeisen bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine Zusatzvorsorge. Das stärkt die Motivation und fördert die Bindung ans Unternehmen. Als Arbeitgeber profitieren Sie von Steuer- und Abgabenvorteilen.

Attraktiver Arbeitgeber

Binden Sie Ihr Team ans Unternehmen: Mit der Kollektiven Betriebspension bieten Sie eine zusätzliche Sozialleistung.

Zwei Modelle

Betriebliche Kollektivversicherung oder Valida Betriebspension: Wir haben das passende Modell für Ihre Mitarbeiter.

Weniger Kosten

Günstiger als eine Gehaltserhöhung: Für die Kollektive Betriebspension fallen keine Lohnnebenkosten an.

Meeting im Büro

Über die Kollektive Betriebspension von Raiffeisen

Sie haben ein schlagkräftiges Team und wollen, dass das auch so bleibt? Mit der Kollektiven Betriebspension von Raiffeisen motivieren Sie Ihre Mitarbeiter und binden sie ans Unternehmen. Bei dieser betrieblichen Vorsorge sparen Sie Lohnnebenkosten wie die Sozialversicherung, die Prämien sind als Betriebsausgabe steuerlich absetzbar.

Bei der Kollektiven Betriebspension stehen zwei Modelle zur Wahl: die betriebliche Kollektivversicherung und die Valida Betriebspension. Beide Varianten bieten Gestaltungsmöglichkeiten und können auf freiwilliger Basis durch Prämien des Arbeitnehmers erhöht werden. Eine Hinterbliebenenpension ist integrierter Bestandteil, bei Bedarf lässt sich der Versicherungsschutz um eine Berufsunfähigkeitspension ergänzen.

Für wen eignet sich die Betriebspension?

Als Unternehmen entscheiden Sie selbst, wer die Kollektive Betriebspension erhält: Alle Mitarbeiter oder bestimmte Gruppen, die nach objektiven Kriterien bestimmt werden. Auch geschäftsführende Gesellschafter, Geschäftsführer oder angestellte Mitglieder im Vorstand können in den Genuss einer Betriebspension kommen.

Unser Tipp: Einige Kollektivverträge ermöglichen Arbeitnehmern in bestimmten Branchen, 1 bis 10 % ihres Arbeitslohns in eine private, steuerfreie Pensionsvorsorge umzuwandeln. Dies ist auch dann möglich, wenn keine zusätzlichen Arbeitgeberbeiträge geleistet werden.

Ihre Vorteile mit der Kollektiven Betriebspension

Egal, für welches Produkt Sie sich entscheiden: Die Kollektive Betriebspension von Raiffeisen bietet Ihnen als Unternehmer und Ihren Mitarbeitern zahlreiche Vorteile.

  • Attraktiver Arbeitgeber

Mit der Kollektiven Betriebspension ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine lebenslange Zusatzpension. Damit motivieren Sie das Team und stärken die Bindung ans Unternehmen. Zusätzlich ist eine erfolgsabhängige Prämie (bis zu 100 % der fixen Jahresprämie) möglich.

  • Kostenvorteile für den Betrieb

Sie bezahlen für die Betriebspension weder Lohnsteuer noch Sozialversicherung oder weitere Lohnnebenkosten. Prämien sind Betriebsausgaben (bis zu 10,25 % der Lohn- oder Gehaltssumme), und die Versicherungssteuer ist mit 2,5 % begünstigt.

  • Zwei Modelle nach Bedarf

Je nach Bedarf können Sie aus zwei Modellen wählen: Die Betriebliche Kollektivversicherung eignet sich für Unternehmen, die vor allem auf Sicherheit setzen. Die Valida Betriebspension bietet die Chance auf höhere Renditen.

  • Eigene Pensionshöhe mitgestalten

Mitarbeiter können ihre Pension mit staatlich geförderten Eigenprämien bis EUR 1.000,- pro Jahr erhöhen. Besitzen sie bereits eine staatlich geförderte Zukunftsvorsorge oder eine individuelle Pensionszusage, können sie diese einbringen.

  • Steuervorteile für Mitarbeiter

In der Ansparphase fallen für die Mitarbeiter keine Kosten für Lohnsteuer und Sozialversicherung an. Ihr Guthaben bleibt unabhängig von der Pensionskasse oder vom Arbeitgeber erhalten.

Variante 1: Betriebliche Kollektivversicherung

Sie wollen Ihren Mitarbeitern ein stabiles Vorsorgemodell bieten? Mit der Betrieblichen Kollektivversicherung von Raiffeisen genießen diese eine langfristig kalkulierbare und garantierte Zusatzleistung zur staatlichen Pension. Für Sicherheit sorgen eine fixe Mindestverzinsung und die Auszahlung einer lebenslangen Rente.

Raiffeisen wandelt das angesparte Kapital bei Rentenantritt in eine lebenslange Pension um. Die Basis bildet die Rententafel zu Vertragsbeginn. Damit ist trotz steigender Lebenserwartung die Auszahlung der gleichen Rentenhöhe möglich. Ein Beispiel: Ein Mann bezieht eine lebenslange Rente von EUR 100,- im Monat (zwölf Mal pro Jahr) ab dem 65. Lebensjahr.

Variante 2: Valida Betriebspension

Sie wollen Ihren Mitarbeitern höhere Erträge ermöglichen? Mit der Valida Pension hat Raiffeisen eine erfolgreiche Pensionskasse als Partner. Sie können aus folgenden Pensionsmodellen wählen:

  • Valida Erfolgspension für Mittelbetriebe

Mit der Valida Erfolgspension beteiligen Sie Ihre Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens. Diese ist eine steuerlich günstigere, flexiblere und einfachere Alternative zu den üblichen Prämienzahlungen. Neben einem fixierten (niedrigeren) "Sockelbeitrag" können Sie zusätzlich (höhere) variable Beiträge leisten. So können Sie Ihre Arbeitnehmer in Abhängigkeit der Entwicklung betrieblicher Kennzahlen am Erfolg des Unternehmens teilhaben lassen. Ihr Vorteil: Der variable Beitrag fällt nur in den Jahren an, in denen bestimmte wirtschaftliche Kennzahlen erreicht werden.

  • Valida Activ Pension für alle Unternehmen

Die Valida Activ Pension wird auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten. Sie können alle relevanten Komponenten – wie zum Beispiel Beitragshöhe oder Risikoschutz – variabel steuern. Somit lässt sich dieses Produkt ganz nach Ihren Ansprüchen gestalten.

  • Valida Sicherheitspension für Arbeitnehmer

Die Valida Sicherheitspension ist auf Sicherheit ausgerichtet und setzt auf eine sehr konservative Veranlagung. Ein weiterer Vorteil für Ihre Mitarbeiter: Die Höhe der Antrittspension wird unbefristet garantiert.

Kurz erklärt: Mit der Kollektiven Betriebspension vorsorgen?

Staatliche Pensionen werden künftig immer geringer ausfallen. Eine betriebliche Vorsorge ermöglicht ein attraktives Zusatzeinkommen im Alter. Mit der Kollektiven Betriebspension von Raiffeisen investiert das Unternehmen – Mindestprämie sind EUR 50,- pro Jahr und Mitarbeiter, maximal 10,25 % der Lohn- oder Gehaltssumme.

Um die Zusatzpension zu erhöhen, können Arbeitnehmer zusätzlich eigene Beiträge leisten. Für Eigenbeiträge bis zu EUR 1.000,- pro Jahr erhalten sie eine staatliche Prämie. Hat der Mitarbeiter bereits eine staatlich geförderte Zukunftsvorsorge oder eine individuelle Pensionszusage, kann er diese in die Betriebspension übertragen.

Informationen zum Produkt

Interessiert? Hier finden Sie weitere Unterlagen zu den Bedingungen, Kosten und Leistungen:

Betriebliche Vorsorge: Betriebliche Kollektivversicherung

Betriebliche Vorsorge: Folder

Betriebliche Vorsorge: Information zur Nachhaltigkeit