Sofa
Manchmal braucht man auch mal Pause!

Wir stehen Ihnen in wirtschaftlich schweren Zeiten zur Seite. Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, ob eine Prämienpause oder -stundung in Ihrem Fall sinnvoll ist.

Coronakrise: Prämienpause für Ihre Versicherung

Sind Sie finanziell von der Coronakrise betroffen? Die Raiffeisen Versicherung steht Ihnen in dieser schweren Zeit zur Seite. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Berater über Prämienpausen und Prämienstundungen.

Prämien später bezahlen

Bis zu sechs Monate keine Prämien bezahlen: Verschieben Sie die laufenden Zahlungen auf später.

Arbeitslos und sicher

Lohnausfall durch Corona? In der Wohnungs- und Eigenheimversicherung gibt es dafür eine Prämienpause mit vollem Versicherungsschutz.

Weiter gut unterwegs

Abgesichert bleiben: In der Kfz-Haftpflichtversicherung können Prämien gestundet werden. Sie zahlen später und sind trotzdem versichert.

Podcat

Die Unterstützung der Raiffeisen Versicherung

Jobverlust, Kurzarbeit, Quarantäne: Viele Menschen stehen durch die Coronakrise vor finanziellen Herausforderungen. In dieser Situation ist es gut, wenn sich Fixkosten einsparen lassen. Die Raiffeisen Versicherung greift Ihnen dabei unter die Arme. Wir suchen gemeinsam die beste Lösung für Ihre bestehenden Verträge.

Bei der Prämienstundung wird Ihr Vertrag für eine vereinbarte Zeit „eingefroren“. Achtung: während dieser Zeit sind Sie nicht versichert

Haben Sie Ihre Lebensversicherung ab 2015 abgeschlossen? Wenn ja, können Sie ab dem 4. Versicherungsjahr eine Prämienpause von bis zu 2 Jahren machen. Hier genießen Sie den vollen Versicherungsschutz. 

In beiden Fällen zahlen Sie die offenen Prämien später nach. 

Wissenswertes für Privatkunden

Ob eine Prämienpause oder eine Prämienstundung wegen Corona für Sie in Frage kommt, hängt von Ihrer Versicherung und Ihrem Vertrag ab.

  • Lebensversicherung: Bis zu sechs Monate ohne Prämie

Kündigung, Kurzarbeit oder Erkrankung: In bestimmten, coronabedingten Fällen können die Prämien für die Lebensversicherung bereits ab dem zweiten (und nicht erst ab dem vierten) Versicherungsjahr gestundet werden. Das ist für die Dauer von bis zu sechs Monaten In dieser Zeit haben Sie jedoch keinen Versicherungsschutz. Nach Ablauf der vereinbarten Frist sind die Prämien einschließlich Zinsen nachzuzahlen.
 

  • Unfallversicherung: Prämienfreier Schutz bei Arbeitslosigkeit

Ist dies in Ihrem Vertrag vereinbart, können die Prämien zur Unfallversicherung bei Arbeitslosigkeit ausgesetzt werden. Der Versicherungsschutz bleibt trotzdem bestehen. Für die Prämienpause gelten bestimmte Voraussetzungen. Beispielsweise müssen Sie mindestens 24 Monate ununterbrochen beim selben Arbeitgeber (für mindestens 18 Stunden pro Woche) in der AVSG sozialversichert gewesen und unverschuldet gekündigt worden sein.
 

  • Kfz-Versicherung: Verschiedene Varianten

In der Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Prämienstundung möglich: Sie bleiben versichert und bezahlen die Prämien später nach. Optional können Sie Ihren Vertrag auch durch Hinterlegung des Kennzeichens für mindestens 45 Tage ruhend stellen. In der Kfz-Kaskoversicherung lässt sich die Prämie beispielsweise durch den Umstieg von Vollkasko auf Teilkasko senken. Damit reduziert sich allerdings auch der Deckungsumfang.
 

  • Wohnungs- und Eigenheimversicherung: Gutschrift bei Arbeitslosigkeit

Sie wurden in Zusammenhang mit Corona unverschuldet gekündigt? In diesem Fall erhalten Sie in der Wohnungs- und Eigenheimversicherung sechs Monatsprämien gutgeschrieben. Dazu sind jedoch bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. So darf die Arbeitslosigkeit beispielsweise nicht schon bei Vertragsbeginn bestehen oder erst sechs Monate danach auftreten.
 

  • Rechtsschutzversicherung: Von Zahlungen entlasten

Auch in der Rechtsschutzversicherung können Sie die laufenden Kosten reduzieren. Eine Möglichkeit ist, Zusatzbausteine aus Ihrer Versicherung auszuschließen. Allerdings reduziert sich damit auch Ihr Deckungsumfang.