Meine Berufsunfähigkeits-Pension

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen.

Aber was bedeutet Berufsunfähigkeit überhaupt? Berufsunfähigkeit ist die dauernde krankheits-, unfall- oder invaliditätsbedingte Unfähigkeit einer Person ihren Beruf auszuüben. Berufsunfähigkeit liegt auch dann vor, wenn der Betroffene gesundheitlich imstande wäre, einen anderen, jedoch gegebenenfalls sozial weniger angesehenen oder mit (erheblichen) Einkommenseinbußen verbundenen Beruf auszuüben (Berufsschutz). Mit „Meine Berufsunfähigkeits-Pension“ können Sie diese potentielle Versorgungslücke schließen.
 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Im Falle von Berufsunfähigkeit Auszahlung einer monatliche Pension
    Die Pensionszahlung erfolgt bis zum Vertragsende, längstens bis zum 67. Geburtstag der versicherten Person. Bei Abschluss als Zusatzversicherung zu „Meine Raiffeisen Pension“ kann die Hauptversicherung im Falle von Berufsunfähigkeit prämienbefreit werden.
  • Höhe der monatlichen Pension ist von Beginn an garantiert.
  • Laufende Pension wird jährlich um die Gewinnbeteiligung erhöht.
  • Berufsschutz


Können Sie sich Ihr Leben ohne Ihr gewohntes Erwerbseinkommen vorstellen?

Es kann jeden Berufstätigen treffen. Ein Unfall oder eine Krankheit verhindern ein Weiterführen der gewohnten Berufstätigkeit. Die ärztlichen Behandlungen sind gewährleistet, doch die laufenden Geldleistungen der gesetzlichen Sozialversicherung anstelle des gewohnten Einkommens reichen nicht aus. Das Leben, wie man es bisher geführt hat, ist plötzlich nicht mehr finanzierbar. Die Folgen für den Betroffenen selbst wie für die ganze Familie können dramatisch sein. Oft ist das Problem nicht nur die Aufrechterhaltung des Lebensstandards, sondern sogar die Deckung der Grundbedürfnisse.
 

Berufsunfähigkeitslücke

 

Mit „Meine Berufsunfähigkeits-Pension“ von Raiffeisen haben Sie die Gewissheit, dass der Lebensunterhalt Ihrer Familie auch im Falle einer Berufsunfähigkeit gesichert ist.
 

Berufsunfähigkeit ist keine Frage des Alters.

Auch junge Menschen sind betroffen. Sie können nicht mehr arbeiten, obwohl sie es wollen. Wenn bereits eine Krankheit aufgetreten oder ein Unfall passiert ist, ist es zu spät.
Aktuell werden in Österreich rund 150.000 gesetzliche Berufsunfähigkeits-/Invalidenpensionen ausbezahlt (Quelle: PVA). In jedem dieser Fälle bleibt eine Versorgungslücke. Je höher das Einkommen des Betroffenen, desto größer ist die Lücke.

 

Ihr Berater/Ihre Beraterin in der Raiffeisenbank informiert Sie gerne näher!